Erntezettel KW21

DE-ÖKO0006

DIENSTAG
Frisch von unseren Feldern:

Salat, Rettich, Kohlrabi, Pakchoi, KohlrabiS-Kiste, ChinakohlM-Kiste

Von anderen Biohöfen:

Kartoffeln (Martin Hänsel – Taucha), Äpfel (Biofrucht Senst – Landsberg bei Halle), Karotten (Bioland-Hof Müller-Oelbke – Etzenborn)

MITTWOCH
Frisch von unseren Feldern:

Salat, PakchoiS-Kiste , KohlrabiS-Kiste, FenchelM-Kiste, ChinakohlM-Kiste

Von anderen Biohöfen:

Kartoffeln (Martin Hänsel – Taucha), Äpfel (Biofrucht Senst – Landsberg bei Halle), Karotten (Bioland-Hof Müller-Oelbke – Etzenborn)

FREITAG
Frisch von unseren Feldern:

Salat, Stangensellerie, Mairübe oder Rettich,  PakchoiS-Kiste , KohlrabiS-Kiste, FenchelM-Kiste, FrühlingszwiebelM-Kiste

Von anderen Biohöfen:

Kartoffeln (Martin Hänsel – Taucha), Äpfel (Biofrucht Senst – Landsberg bei Halle), Karotten (Bioland-Hof Müller-Oelbke – Etzenborn)

*Nicht wundern: Wenn ein Gemüse nicht für alle Verteilstationen ausreicht, versuchen wir in den Folgewochen zwischen den Verteilstationen auszugleichen! Zudem sind Schwankungen in der Menge normal, da wegen Witterung nicht immer gleich viel erntereif ist!

Rezeptidee - Karotten-Tarte

Eine Zwiebel schneiden, kurz in Olivenöl anbraten. 200 g Blätterteig (gibt’s auch tiefgekühlt) so
ausrollen, dass er in eine Kastenform passt. In die gefettete Form legen, den Rand leicht
andrücken. Mit einer Gabel mehrmals einstechen. 150 g Ziegenfrischkäse mit einem ordentlichen
Schuss Senf verrühren und den Teig damit bestreichen. Ca. 250g Karotten in dünne Scheiben
schneiden, auf die Tarte geben, Zwiebeln obendrauf. Wer hat, Thymian drüber streuen,
ansonsten schmeckt auch Rosmarin lecker dazu. Bei 200 Grad Ober/Unterhitze auf unterster
Schiene 25–30 Minuten backen. Mit Salz und Pfeffer und etwas Ahornsirup abrunden.

Neues aus der Kooperativen Landwirtschaft

… findet ihr diese Woche in unserem Newsletter

Dieses Vorhaben wird gefördert von:

EPLR
Geplant ist: ein modernes Niedrigenergiegewächshaus
zur nachhaltigen Produktion von Fruchtgemüse
mit einer funktional ausgestatteten Innenwirtschaft
sowie effizienter Bewässerungstechnik und
eine Richthalle für die Aufbereitung und Lagerung des Gemüses.
Förderung über die Richtlinie “Natürliches Erbe”. Gefördert wird die Anlage von Hecken und Feldgehölzen.
Artistic_For_Combinations_kleiner
Förderungen für Genossenschaften
als immaterielles UNESCO-Weltkulturerbe
csm_Logo-Nachhaltiges-Leipzig_6403ec03ec
mitmachfond
Logo_Social_Impact_Lab_Leipzig-1024x631

Die KoLa Leipzig eG befindet sich im Öko-Zertifizierungsverfahren von:

de_logo_abcert_oeko_vlog