Erntezettel KW25 2022

DE-ÖKO 00006

Montag

Frisch von unseren Feldern:

Brokkoli, Mairübe, Kohlrabi, Bataviasalat, Blumenkohl, LauchzwiebelnS-Kiste, Gurken M-Kiste, ZucchinilM-Kiste

Freitag

Frisch von unseren Feldern:


Brokkoli, Mairübe, MöhrenM-Kiste, FenchelM-Kiste, Kohlrabi, Bataviasalat, BlumenkohlM-Kiste, Gurken, Zucchini

 

Von anderen Biohöfen:

Mittwoch

Frisch von unseren Feldern:

Brokkoli, MairübeM-Kiste, Kohlrabi, Bataviasalat, Blumenkohl, Gurken, Zucchini,

Wie war die Zusammenstellung & Abholung?

Hier gelangt ihr zu einer kleinen Umfrage, in welcher ihr ein Feedback zur Zusammensetzung eures Ernteanteils, zum Beispiel zum: “Welches-Gemüse-War-Zuviel?” oder Zum “Welches-Gemüse-War-Zu-Wenig” & zur Abholung abgeben könnt.

Rezeptidee

Brokkoli-Schafskäse-Grätäng

Gemeinsam mit ca. 500g frischem Brokkoli könnte man sich ein nahrhaftes Brokkoli-Schafskäse- Grätäng machen: Kartoffeln kochen, schälen und in mitteldicke Scheiben schneiden; Brokkoli waschen, putzen und in Röschen teilen. Die Brokkolistiele kann man essen, also nur wirklich holzige Teile wegschneiden. Dicke Stiele schälen, dünne mit der Schale essen. Auch die kleinen Blätter und Blattstiele schmecken bestens und dürfen mit ins Gericht. Die Stiele ca. 10 Min. in leicht gesalzenem Wasser dünsten. Die Röschen nach 5 Minuten dazugeben. In einer Pfanne etwas Zwiebel und Knoblauch anbraten, Schlagsahne dazugeben, kurz erhitzen und Schafskäse zerbröselt darin schmelzen lassen; abschmecken. Kartoffeln und Brokkoli in feuerfeste Form geben, dann die Soße darüber und zu guter Letzt geriebenen Käse (je nach Geschmack). Im vorgeheizten Backofen (Umluft: 180 °C) ca. 15- 20 Minuten überbacken, bis der Käse knusprig wird. Danke an das Kartoffelkombinat für dieses Rezept!

Dieses Vorhaben wird gefördert von:

EPLR

Geplant ist: ein modernes Niedrigenergiegewächs-haus zur nachhaltigen Produktion von Frucht-gemüse mit einer funktional ausgestatte-ten Innenwirtschaft so-wie effizienter Be-wässerungstechnik und eine Richthalle für die Aufbereitung und La-gerung des Gemüses.

Förderung über die Richtlinie “Natürliches Erbe”. Gefördert wird die Anlage von Hecken und Feldgehölzen.
Artistic_For_Combinations_kleiner

Förderungen für Genossenschaften als immaterielles  UNESCO-Weltkulturerbe

csm_Logo-Nachhaltiges-Leipzig_6403ec03ec
mitmachfond
Logo_Social_Impact_Lab_Leipzig-1024x631
Die KoLa Leipzig eG befindet sich im Öko-Zertifizierungsverfahren von:
de_logo_abcert_oeko_vlog