Erntezettel // KW 49

DE-ÖKO006

Frisch von unseren Feldern:

Rettich, Radicchio, Weißkohl, MangoldM-Kiste, GrünkohlM-Kiste

Von anderen Biohöfen:

Kartoffel, Rote BeteM-Kiste, KürbisM-Kiste    (Martin Hänsel – Taucha)

*Nicht wundern: Wenn ein Gemüse nicht für alle Verteilstationen ausreicht, versuchen wir in den Folgewochen zwischen den Verteilstationen auszugleichen! Zudem sind Schwankungen in der Menge normal, da wegen Witterung nicht immer gleich viel erntereif ist! Diese Woche gibt es für einige von euch Grünkohl – leider aber nicht für alle! Lasst euch nicht beunruhigen, dass einige Blätter etwas gelb sind. Der Grünkohl ist trotzdem essbar, er würde nur normalerweise nicht im Laden verkauft werden.

Rezeptidee - Geschmorter Weißkohl mit Fetacreme und Walnüssen

Backofen auf 180°C vorheizen. Schalotten und Knoblauchknolle halbieren. Strunk des Kohls entfernen. Butter in einem kleinen Topf bei niedriger Hitze schmelzen. Honig und Senf dazugeben und solange verrühren, bis eine geschmeidige Masse entsteht. Mit Salz und Pfeffer würzen. Schalotten und Knoblauch in einen ofenfesten Topf geben, den Weißkohl darauf setzen. Kohl mit etwas Senfmarinade bestreichen. Die Hälfte der Gemüsebrühe (500ml) eingießen. Mit einem Deckel bedecken und für ca. 45 Min. backen. Danach die restliche Gemüsebrühe hinzufügen, erneut mit Senfmarinade bestreichen und für weitere 90 Min. ohne Deckel backen. In der Zwischenzeit Walnüsse in einer Pfanne goldbraun rösten. Einige davon zusammen mit Fetakäse, Olivenöl, abgeriebener Zitronenschale und -saft, Chiliflocken und Thymian in einen Zerkleinerer geben. Mit Salz und Pfeffer würzen und zu einer glatten Masse verarbeiten. Kohl auf einen Teller geben und wie eine Torte anschneiden. Mit Fetacreme, Walnüssen und Thymian servieren. Guten Appetit!
Du kannst dieses Gericht als Sonntagsbraten servieren oder es als fleischlose Alternative zum Weihnachtsfest zubereiten und verschiedenste Beilagen dazu reichen.

Neues aus der Kooperativen Landwirtschaft

Wer letzte Woche unseren Live-Stream verpasst hat, der kann hier nachschauen! Und vergesst nicht vom 7.-13. Dezember eure Stimme abzugeben. Danke für all das liebe Feedback zum Gemüse und zu unserer Arbeit. Derweil in Plösitz: Unsere vier Folientunnel auf den neuen Flächen werden vermutlich diese Woche eingekleidet 😊. Damit sollte es dann noch mehr Fruchtgemüse im nächsten Sommer geben! Der Gebäude-Bau geht weiter voran – und zudem kommen wir nun in die heiße Phase den Abschluss eines Bankdarlehens. Das Geld muss her, damit wir weitere Aufträge auslösen können für Kühltechnik, Außenanlagen und Bewässerung. Der Aufsichtsrat tagt erneut mit dem Vorstand, Corona-bedingt per Videokonferenz. Und diesen Dienstag steht für das ganze Team eine Supervision an, um Rollenverteilung, Arbeitsstrukturen und die sozialen Dynamiken zu reflektieren, die sich dabei entspinnen.

Dieses Vorhaben wird gefördert von:

EPLR
Geplant ist: ein modernes Niedrigenergiegewächshaus
zur nachhaltigen Produktion von Fruchtgemüse
mit einer funktional ausgestatteten Innenwirtschaft
sowie effizienter Bewässerungstechnik und
eine Richthalle für die Aufbereitung und Lagerung des Gemüses.
Förderung über die Richtlinie “Natürliches Erbe”. Gefördert wird die Anlage von Hecken und Feldgehölzen.
Artistic_For_Combinations_kleiner
Förderungen für Genossenschaften
als immaterielles UNESCO-Weltkulturerbe
csm_Logo-Nachhaltiges-Leipzig_6403ec03ec
mitmachfond
Logo_Social_Impact_Lab_Leipzig-1024x631

Die KoLa Leipzig eG befindet sich im Öko-Zertifizierungsverfahren von:

de_logo_abcert_oeko_vlog