Erntezettel KW18

DE-ÖKO0006

MONTAG/DIENSTAG
Frisch von unseren Feldern:

Kohlrabi, Salat, Petersilie, SpinatS-Kiste, RucolaS-Kiste, RadieschenM-Kiste

Von anderen Biohöfen:

Kartoffeln, Rote Bete (Martin Hänsel – Taucha), Äpfel – Roter Jonagold (Biofrucht Senst – Landsberg bei Halle)

DONNERSTAG/FREITAG
Frisch von unseren Feldern:

Kohlrabi oder Mairübe, Salat, Frühlingszwiebel, RadieschenM-Kiste

Von anderen Biohöfen:

Kartoffeln, Rote Bete (Martin Hänsel – Taucha), Äpfel – Roter Jonagold (Biofrucht Senst – Landsberg bei Halle)

*Nicht wundern: Wenn ein Gemüse nicht für alle Verteilstationen ausreicht, versuchen wir in den Folgewochen zwischen den Verteilstationen auszugleichen! Zudem sind Schwankungen in der Menge normal, da wegen Witterung nicht immer gleich viel erntereif ist!

Rezeptidee - Kohlrabi-Salat

Kohlrabi schälen, in dünne Spalten schneiden und in etwas Olivenöl in einem Topf dünsten. Dann
mit Salz, Pfeffer und etwas abgeriebener Zitronenschale abschmecken. Einen Schuss Wasser
dazugeben und zugedeckt bei wenig Temperatur köcheln lassen, bis der Kohlrabi bissfest ist. Mit
Zitronensaft und Kürbiskernöl abschmecken. Den Salatkopf waschen, trocknen
und in Stücke rupfen. Mit dem Kohlrabi mischen und mit Kürbiskernen (ohne Öl in einer Pfanne
angeröstet) bestreuen.

Neues aus der Kooperativen Landwirtschaft

Auf dem Acker hat der Frühling noch nicht ganz Einzug erhalten: Die Pflanzen wachsen langsam, denn der April ist außergewöhnlich kalt. Zum Glück haben wir unsere Salate, Kohlrabi und Kräuter aus den Folientunneln! Dort wo abgeerntet wird, ziehen Konrad & Paula in dieser Woche schon Drähte ein: zum hochbinden der Tomaten.

Auf dem Bau: Die ersten Steckdosen laufen schon, bisher noch mit provisorischem Baustrom. Aber in dieser Woche werden dann auch schon die ‘richtigen’ Stromkabel gelegt (siehe Bild). Wasserleitungen fürs Gemüsewaschen wurden in der Halle entlang der Decken verlegt. Michael werkelt an den Toiletten im Erdgeschoss.

Und noch viele weitere Dinge wurden diese Woche wieder geschafft. Dank an Alle die dabei waren!

Wasser funktioniert!
Strom kommt!

Dieses Vorhaben wird gefördert von:

EPLR
Geplant ist: ein modernes Niedrigenergiegewächshaus
zur nachhaltigen Produktion von Fruchtgemüse
mit einer funktional ausgestatteten Innenwirtschaft
sowie effizienter Bewässerungstechnik und
eine Richthalle für die Aufbereitung und Lagerung des Gemüses.
Förderung über die Richtlinie “Natürliches Erbe”. Gefördert wird die Anlage von Hecken und Feldgehölzen.
Artistic_For_Combinations_kleiner
Förderungen für Genossenschaften
als immaterielles UNESCO-Weltkulturerbe
csm_Logo-Nachhaltiges-Leipzig_6403ec03ec
mitmachfond
Logo_Social_Impact_Lab_Leipzig-1024x631

Die KoLa Leipzig eG befindet sich im Öko-Zertifizierungsverfahren von:

de_logo_abcert_oeko_vlog