Ertneanteil_1300_240_Filter

Hier gibt's Ernteanteile!

Und alles, was ihr dazu wissen müsst

Schon Mitglied?

Nur Mitglieder der Genossenschaft können Ernteanteile beziehen. Mitglieder sind Miteigentümer*Innen unserer Genossenschaft und helfen mit ihrem Kapital das alles hier möglich zu machen! Aber: Wenn du erst probieren möchtest, ob der Ernteanteil zu dir passt, kannst du gerne unsere 2-monatige Probekiste auswählen ohne erst Mitglied zu werden.

Was du zum Ernteanteil wissen solltest

Es gibt rund ums Jahr eine bunte Mischung aus saisonalem Gemüse und Obst aus über 50 verschiedenen Kulturen. Ernteanteile gibt es in verschiedenen Größen: S, M und L. Idealerweise können wir mit gestaffeltem Anbau (mehrere Sätze) und durch gute Lagermöglichkeiten die Mengen so ausgleichen, dass immer etwa gleich viel jede Woche geliefert wird. Dennoch wird es im Winter und Frühjahr durchschnittlich etwas weniger und im Sommer und Herbst etwas mehr Gemüse geben. Die proportionale Zusammensetzung ist bei allen Größen etwa gleich.

Die Ernteanteile werden einmal wöchentlich geliefert.
Liefertage sind Montag, Mittwoch, Donnerstag oder Freitag.
Dabei gibt es zwei Optionen:
Verteilstation:
Wir liefern den Ernteanteil zu einem Laden in eurer Nähe, wo ihr diesen selber abholt. Weiter unten findet ihr noch eine Karte mit allen Stationen und der Angabe wo es freie Plätze gibt.
Lastenrad:
Oder ihr beauftragt die FULMO Kurierunion mit einer wöchentlichen
Hauslieferung per Lastenrad. In welchem Leipziger Stadtgebiet eine Kurier-Lieferung möglich ist, seht ihr jeweils in der Ernteanteilsbeschreibung. Nicht wundern: Je nachdem ob eure Postleitzahl im Kurier-Liefergebiet liegt, wird die Lastenradlieferung automatisch aus- oder eingeblendet.

Ein Abo enthält 46 Ernteanteile verteilt über 12 Monate. In zwei Wochen um Weihnachten und Silvester erfolgen keine Lieferungen. An vier frei wählbaren Wochen im Vertragsjahr kannst du einen ‘Joker’ spielen und bekommst keinen Ernteanteil geliefert. (Achtung, das Vertragsjahr läuft abweichend vom Kalenderjahr. Zum Beispiel bei Vertragsbeginn im Mai hat man 4 Joker von Mai bis Ende April des Folgejahres.) Joker können bis Mittwoch für die darauffolgende(n) Woche(n) im Mitgliedskonto angemeldet werden. Nicht gespielte Joker werden nach Jahresende in Rechnung gestellt.

Und wenn ihr eine Weltreise plant und die Lieferung eine Zeit lang gar nicht mehr in euer Leben passt? Dann schreibt uns einfach und wir finden gemeinsam eine Lösung…

Alle ab dem 1. Januar 2021 abgeschlossenen Ernteanteile verlängern sich nach einem Jahr automatisch um ein weiteres Jahr, sofern ihr nicht drei Monate vor Ende des Vertragsjahres kündigt. Der Liefervertrag läuft jeweils ein Jahr, denn: Dies gibt uns Sicherheit und es muss im Vergleich zum Anbau für den Biohandel viel weniger weggeschmissen werden. Dort wird nämlich immer ein gewisser Überschuss produziert, um auf keinen Fall in Lieferschwierigkeiten zu kommen, falls doch mal mehr angefragt wird oder etwas schief gehen sollte. 

Aus wichtigen Gründen kann trotzdem kurzfristiger gekündigt werden. Wichtige Gründe können sein: Umzug, längerer Auslandsaufenthalt, Wechsel der WG-Konstellation, Krankheit, etc. Wir bitten darum, immer frühstmöglich Bescheid zu geben. Denn Kontinuität ist essentiell für unser Betriebsmodell. Nur mit Stabilität können wir Über- und Unterproduktion vermeiden und wichtige sozial-ökologische Aspekte beim Anbau verlässlich umsetzen.

Für jeden Ernteanteil kann die Beitragshöhe selbst gewählt werden. Zahlt ein Mitglied mehr, kann ein anderes Mitglied weniger zahlen – so wollen wir die vergleichsweise hohen Kosten für das Öko-Gemüse solidarisch teilen. Solidarische Landwirtschaft soll für möglichst viele Menschen zugänglich sein! Wir behalten uns vor, die Kontingente für ermäßigte Anteile zu begrenzen je nach dem, wie viele Mitglieder sich für einen Soli-Beitrag entscheiden. Wer auch den niedrigsten Anteilsbeitrag finanziell nicht stemmen kann, melde sich bitte bei uns per Email und wir prüfen, was sich machen lässt.

Die Zahlung erfolgt automatisch per Lastschrift. Dabei könnt ihr euren Zahlungsrhythmus wählen: monatlich, quartalsweise, halbjährlich oder jährlich. Warum? Je länger der Zeitraum, der vorab gezahlt wird, desto besser ist dies für die Liquidität der Genossenschaft – das verschafft uns Stabilität in der Aufbauphase, wo unsere Rücklagen noch nicht so groß sind!

Ja! Gemüsebezieher*innen sind auf dem Acker besonders willkommen. Ihr erfahrt von Ackereinsätzen über die Website und über den Mitglieder-Newsletter. Ihr könnt Freund*innen, Familie oder Wg mitbringen, etwas lernen und erfahrt wie die eigene Genossenschaft arbeitet. Das Mitackern ist nicht verpflichtend, aber sehr zu empfehlen!

Nein, das wird leider nicht möglich sein. Wir müssten dann immer einen Überschuss anbauen und all das, was in einer Woche nicht gewollt wird, müsste untergepflügt werden, da die Ernte zu aufwendig wäre, um das Gemüse zum Beispiel zu verschenken. Diese Lebensmittelverschwendung wollen wir unbedingt vermeiden. Zudem wäre auch das Packen von individuell verschiedenen Kisten sehr aufwendig. In der soldarischen

Ja, wo es freie Plätze gibt ist ein Wechsel möglich!

Lieferungen erfolgen je nach Verteilstation montags, mittwochs oder freitags. Die Abbuchung der dazugehörigen Beiträge erfolgt i.d.R. zum Beginn der Lieferungen. Ihr erhaltet nach der verbindlichen Anfrage erst eine Eingangsbestätigung von uns. Nach Prüfung eurer Daten und unserer Kapazitäten folgt eine finale Bestätigung und Ankündigung des ersten Liefertermins.

Mitgliedsnummer vergessen oder irgend etwas unklar?
Alle Fragen bitte direkt an info [ät] kolaleipzig.de

Solltet ihr nach den ersten Lieferungen feststellen, dass immer Gemüse übrig bleibt oder es nie für eine ganze Woche reicht, könnt ihr die Größe eures Ernteanteils gern noch einmal wechseln. Da wir für einen guten, fairen Anbau die Planungssicherheit über das Jahr benötigen, können wir mehrfache Wechsel der Größe aber nicht realisieren.

Ein Ernteanteil beeinflusst den Alltag, deswegen habt ihr die Möglichkeit, für 2 Monate einen Probeanteil zu beziehen. Mehr Informationen dazu findet ihr unter dem Menüpunkt “Probeanteil“. 

 

Aber was genau ändert sich? Aus Erfahrung können wir Folgendes sagen:

Zum einen können Menschen sich durch den Probeanteil nicht mehr ganz flexibel aussuchen, was sie die Woche kochen. Und zum anderen führt der Ernteanteil auch dazu, dass man überhaupt wieder regelmäßiger selbst kochen muss. (Eine M- Kiste heißt zum Beispiel, dass man bei einem 4 – Personen Haushalt ca. 3 bis 5 Mal die Woche kochen muss). Wir wissen Alle: Es ist super regional, saisonal und gesund selbst zu kochen. Wir wissen aber auch, dass es für manche eine gewisse Umstellung bedeutet. Es ist eben doch immer wieder einfacher schnell was vom Imbiss zu holen oder eben immer ganz genau das zu kochen, worauf man gerade Lust hat & dementsprechend ganz flexibel einzukaufen. Die Geschichten hinter den Produktionsprozessen für die Nahrungsmittel fallen bei diesen Gewohnheiten aber leider oft hinten runter. Die Erfahrungen und Berichte unserer Mitglieder haben uns gezeigt, dass der Zeitraum des Probeanteils gut passt, um seinen eigenen Gewohnheiten etwas zu verändern. Oder eben um zu sehen, dass es tatsächlich nicht zum eigenen Lebenskonzept passt.

Übersicht der Abholstationen / Wo ist noch was frei?

Wir liefern das Gemüse frisch geerntet zu vielen verschiedenen Verteilstationen in ganz Leipzig und in Taucha. Auf der Karte siehst du alle unsere Verteilstationen. Hier findest du noch detailliertere Informationen: Die Ernte abholen - eine kurze Anleitung

Übersicht aller Verteilstationen

Klick auf Punkt oder Fläche zeigt Details

  • viele Plätze frei
  • begrenzt Plätze frei
  • leider belegt

Lieferung per Lastenrad

   
   

Orte

PLZ

Und los geht's!

Icons made by Freepik on www.flaticon.com
Icons made by Smashicons on www.flaticon.com
Icons made by Kiranshastry on www.flaticon.com
Icons made by monkik on www.flaticon.com
Icons made by fjstudio on www.flaticon.com
Icons made by Pixelmeetup on www.flaticon.com

Ihr habt Probleme bei der Bestellung der Probeanteile?

Einige Menschen haben uns rückgemeldet, dass es Probleme bei der Online-Bestellung der Probeanteile gibt. Wir Sind gerade dabei dies zu lösen & generell den Bestellprozess zu vereinfachen. Falls ihr Probleme habt schreibt bitte eine Mail an info@kolaleipzig.de & wir helfen. Alternativ könnt ihr hier das pdf-Formular zur Bestellung der Probeanteile Herunterladen, dies ausfüllen und per E-Mail an info@kolaleipzig.de oder per Post an: KoLa Leipzig eG Engelsdorfer Straße 99 04425 Taucha schicken.

Danke, Danke an unsere Mitglieder für diese positiven Rückmeldungen. Das hat uns wirklich gerührt:

Dieses Vorhaben wird gefördert von:

EPLR

Ein modernes Niedrigenergiegewächshaus zur nachhaltigen Produktion von Fruchtgemüse mit einer funktional ausgestatteten Innenwirtschaft sowie effizienter Bewässerungstechnik und eine Richthalle für die Aufbereitung und Lagerung des Gemüses.

Förderung über die Richtlinie “Natürliches Erbe”. Gefördert wird die Anlage von Hecken und  die ökologische Flächenbewirtschaftung

Artistic_For_Combinations_kleiner

Förderungen für Genossenschaften als immaterielles  UNESCO-Weltkulturerbe

Wappen Sachsen

Diese Maßnahme wird mitfinanziert von Steuermitteln auf Grundlage des vom sächsischen Landtages beschlossenen Haushaltes

mitmachfond
Logo_Social_Impact_Lab_Leipzig-1024x631
Die KoLa Leipzig eG befindet sich im Öko-Zertifizierungs-verfahren von:
de_logo_abcert_oeko_vlog