Konrad Weigel

Was hast du vor KoLa Leipzig gemacht?

Durch meine Heimat Mecklenburg habe ich schon früh einen Bezug zur Landwirtschaft gefunden. Schnell stand fest, dass ich Vielfalt wollte und nicht die großen Monokulturen bevorzuge. Somit studierte ich Gartenbau (B.Sc.). Um weitere Erfahrungen zu sammeln, erweiterte ich meinen Abschluss zum Master im Management der Pflanzenforschung (M.Sc.).

Trotzdem stieg ich im Anschluss als Trainee in der gartenbaulichen Gemüseproduktion beim Gemüsering ein und sammelte erste Erfahrungen in einer der größten integrierten Produktionen Deutschlands. Hier entwickelte ich mich bis zum Abteilungsleiter. Dennoch konnte dieser Job mich nicht auf Dauer befriedigen und ich fühlte mich in starren Strukturen gefangen, die von Konkurrenzdenken und permanenten Druck geprägt waren. Somit schaute ich mich bald nach neuen Möglichkeiten um.

Wie bist du zu KoLa Leipzig gekommen?

Durch Kollegen und Freunde in meinem Umfeld wurde ich mehrfach auf Kola aufmerksam gemacht und verabredete mich für ein erstes Kennenlernen. Die erste Runde war dann sehr harmonisch und alle gingen ausgeglichen miteinander um, so dass auch ich nach kurzer Bedenkzeit mir einen Platz in diesem Team vorstellen konnte.

Was ist nun hier deine Rolle?

Ich werde meine Erfahrungen aus dem geschützten Anbau einbringen und mich gerne um Kulturpflegearbeiten und Pflanzenschutz in den Folientunneln und im Gewächshaus kümmern. Auch wurde ich in meinem vorherigen Beruf stark von Effizienz geprägt, sodass ich hoffe, auch hier meine Erfahrungen mit dem Team teilen zu können. Weiterhin freue ich mich neue Erfahrungen im Freiland sammeln zu können und in viele verschiedene Bereiche des biologischen Gemüsebaus Einblick zu bekommen. Da noch einige offene Aufgabenbereiche bestehen und ich gerne neue Herausforderungen angehe und mich mit Neugierde einarbeite, strebe ich noch keine festgelegte Rolle an, sondern möchte mich langfristig in eine solche hinein entwickeln.

Und was erhoffst du dir für die nächsten Jahre vom Projekt?

Ich freue mich auf ein harmonisches Team und einen abwechslungsreichen Arbeitsplatz. Das Erzeugen von Vielfalt im Gegensatz zu den großen Monokulturen der Landwirtschaft sollte das Ziel Vieler sein. Mit KoLa wird hier im Raum Leipzig ein Leuchtturm-Projekt geschaffen, das genau dieses Ziel verfolgt. Ich hoffe, dass wir langfristig die Menschen der Region mit frischen Biogemüse versorgen können und somit einen wichtigen und sinnvollen Beitrag für unsere Region leisten.