BETTINA VAN SUNTUM

Wie kommst du zu KoLa Leipzig?

Die Idee, Leipzig mit regionalem, ökologischem Obst und Gemüse zu versorgen, begeistert mich. Ich bin in der Klimabewegung aktiv und überzeugt davon, dass biologisch angebautes Essen von „um die Ecke“ nicht nur gesund ist, sondern auch erheblich zum Klimaschutz und zur Erhaltung der Artenvielfalt beiträgt.

Was wünschst du dir von KoLa Leipzig?

Mir gefällt der professionelle Ansatz, mit dem KoLa die Nische der solidarischen Landwirtschaft verlassen und zeigen will, dass professionelles Wirtschaften zugleich ökologischen und sozialen Ansprüchen gerecht werden kann.

Wofür setzt du dich im Aufsichtsrat ein? Für was Bist du die AnsprechpartnerIn?

Ich bin ausgebildete Juristin, Projektmanagerin und Moderatorin. Ich bringe nicht nur meine Erfahrungen aus internationaler Wirtschaft und kommunaler Verwaltung ein, sondern sehe mich auch als Übersetzerin und Vermittlerin zwischen rechtlichen, politischen und ökologischen Themen.

Dieses Vorhaben wird gefördert von:

EPLR

Geplant ist: ein modernes Niedrigenergiegewächs-haus zur nachhaltigen Produktion von Frucht-gemüse mit einer funktional ausgestatte-ten Innenwirtschaft so-wie effizienter Be-wässerungstechnik und eine Richthalle für die Aufbereitung und La-gerung des Gemüses.

Förderung über die Richtlinie “Natürliches Erbe”. Gefördert wird die Anlage von Hecken und Feldgehölzen.
Artistic_For_Combinations_kleiner

Förderungen für Genossenschaften als immaterielles  UNESCO-Weltkulturerbe

csm_Logo-Nachhaltiges-Leipzig_6403ec03ec
mitmachfond
Logo_Social_Impact_Lab_Leipzig-1024x631
Die KoLa Leipzig eG befindet sich im Öko-Zertifizierungsverfahren von:
de_logo_abcert_oeko_vlog