Erntezettel KW38

DE-ÖKO0006

MONTAG
Frisch von unseren Feldern:

Salat, Schnittlauch, Zucchini, BrokkoliS-Kiste, BlumenkohlM-Kiste,  Tomaten, Weißkohl,
ZuckermaisS-Kiste, KartoffelnM-Kiste

 

 

MITTWOCH
Frisch von unseren Feldern:

Salat, Schnittlauch, Zucchini, BlumenkohlM-Kiste,  Tomaten, ZuckermaisS-Kiste, Kartoffeln, Gelbe Bete, PaprikaM-Kiste, Spitzpaprika

FREITAG
Frisch von unseren Feldern:

Salat, Tomaten, Schnittlauch,
Spitzpaprika, Buschbohnen, ZuckermaisS-Kiste, PaprikaM-Kiste, KartoffelnM-Kiste
, Weißkohl, ZucchiniM-Kiste,


**Nicht wundern: Wenn ein Gemüse nicht für alle Verteilstationen ausreicht, versuchen wir in den Folgewochen zwischen den Verteilstationen auszugleichen! Zudem sind Schwankungen in der Menge normal, da wegen Witterung nicht immer gleich viel erntereif ist!

Rezept: Weißkohl-Kohlrabisalat mit Dill

250g Weißkohl, 250g Kohlrabi, Dill, 1 Zitrone, 90ml Zitronensaft, 120g getrocknete Früchte (bspw. Kirschen), 60ml Olivenöl, 1 Knoblauchzehe, Salz, Pfeffer, Paprikapulver, Sprossen

Den Kohlrabi schälen und in etwa 5 mm breite und 5 cm lange Stäbchen schneiden. Weißkohl in 5 mm dicke Streifen schneiden oder hobeln. Alle Zutaten außer den Sprossen in eine große Schüssel geben und mit den Händen etwa 1 Minute verkneten, damit sich die Aromen verbinden und der Zitronensaft den Kohl und die getrockneten Kirschen weich machen kann. Den Salat etwa 10 Minuten ziehen lassen.

Die Sprossen zugeben und mit den Händen untermischen und ggf. nachwürzen. Vermutlich ist reichlich Salz nötig, um den Zitronensaft auszubalancieren.

Den Salat in eine Schüssel füllen (dazu nochmals die Hände nehmen !), dabei einen Großteil der Flüssigkeit in der ersten Schüssel zurücklassen.

Kräuter trocknen & haltbar machen

Da dieser Tage viele Kräuter erntereif sind, empfehlen wir euch über Trocknung nachzudenken. So bleiben Kräuter lange erhalten und es gibt auch nochmal andere Geschmackserlebnisse zu erkunden! Im Internet gibt es viele hilfreiche Anleitungen und Hinweise, so zum Beispiel hier.

Dieses Vorhaben wird gefördert von:

EPLR
Geplant ist: ein modernes Niedrigenergiegewächshaus
zur nachhaltigen Produktion von Fruchtgemüse
mit einer funktional ausgestatteten Innenwirtschaft
sowie effizienter Bewässerungstechnik und
eine Richthalle für die Aufbereitung und Lagerung des Gemüses.
Förderung über die Richtlinie “Natürliches Erbe”. Gefördert wird die Anlage von Hecken und Feldgehölzen.
Artistic_For_Combinations_kleiner
Förderungen für Genossenschaften
als immaterielles UNESCO-Weltkulturerbe
csm_Logo-Nachhaltiges-Leipzig_6403ec03ec
mitmachfond
Logo_Social_Impact_Lab_Leipzig-1024x631

Die KoLa Leipzig eG befindet sich im Öko-Zertifizierungsverfahren von:

de_logo_abcert_oeko_vlog