Genossenschaftliche Landwirtschaft im Kontext der Klimakatastrophe – Ein Debattenabend

Zeit: 29.3.2022, 18:00

 

Ort: Pögehaus, Hedwigstraße 20, 04315 Leipzig

 

Veranstalter*in: KoLa Leipzig eG

 

Eintritt frei, Bitte kommt geimpft, genesen oder getestet (3G)

 

Die Veranstaltung wird LIVE gestreamt – Hier ist der LINK ZUM Stream:

 

INHALT DER VERANSTALTUNG:

Der Klimawandel ist nicht mehr zu übersehen: jeder Einzelne bekommt ihn immer stärker zu spüren. Klimagerechtigkeitsbewegungen wie Fridays for Future haben in den letzten Jahren dazu beigetragen die mediale Aufmerksamkeit auf die Folgen der Klimakatastrophe zu lenken und Debatten zu entfachen. Auch die neue Bundesregierung stellt Klimaschutz stärker in den Mittelpunkt als ihre Vorgängerin. Doch damit wird die Frage umso akuter, welche Strategien nun wirklich dem Klima helfen.


Für die Landwirtschaft werden die bevorstehenden klimatischen Veränderungen ebenfalls zum Problem – doch was tun? Während in der Politik und in der Öffentlichkeit gestritten und gerungen wird, wollen wir als landwirtschaftlicher Betrieb einen praktischen Beitrag gegen die Klimakatastrophe leisten. Unsere „Kooperative Landwirtschaft KoLa Leipzig“ wurde im Herbst 2020 auch aus dieser Motivation heraus gegründet. Nicht nur muss die Lebensmittelversorgung neu ausgerichtet werden – lokal, ökologisch, fair – sondern es braucht Lösungen für vielerlei Probleme, wenn wir dem Klimawandel und anderen Krisen begegnen wollen.


Wir möchten unsere aktuell über 1500 Genossenschafts-Mitglieder, Freunde und Interessierte einladen mit uns in die Debatte einzusteigen: Wie können wir dem Klimawandel begegnen? Wie wirkt die Klimakatastrophe auf die landwirtschaftliche Erzeugung und was kann ein Gemüsebau-Betrieb für Klimagerechtigkeit tun?


Referent Lasse Thiele liefert uns hierzu zunächst einen Überblick über den aktuellen Stand der Wissenschaft und politischen Debatte. Was verbirgt sich hinter dem Begriff einer “sozial-ökologischen Marktwirtschaft” (Ampel-Regierung)? Verbreitet sind verschiedene Ideen eines “Green New Deal”, während Teile der Klimabewegung “Postwachstum” fordern. Wie unterscheiden sich diese Ansätze – und was bedeuten sie für ein Projekt wie KoLa Leipzig?


KoLa-Vorstand Jan-Felix Thon ergänzt die Debatte um seinen Blick von innen. Denn neben der Frage, wie sich eine Genossenschaft zu drängenden Fragen der Zeit positionieren kann, soll es auch um konkrete Handlungsoptionen gehen. Wie können wir mit neuen Ideen, ökologischen Innovationen oder gezielten Kooperationen einen positiven Beitrag leisten und gleichzeitig ökonomisch bestehen?

REFERENTEN

Lasse Thiele ist Mitarbeiter beim Konzeptwerk Neue Ökonomie und entwickelt dort inhaltliche und strategische Ansatzpunkte für eine sozial-ökologische Transformation. Als Politikwissenschaftler ist er spezialisiert auf die Kritik des „grünen“ Kapitalismus. Er ist seit langem aktiv in der Klimagerechtigkeitsbewegung und schreibt eine Klima-Kolumne für das Neue Deutschland.

 

Jan-Felix Thon ist Betriebskoordinator bei der KoLa Leipzig eG und Mitglied des Vorstandes der Genossenschaft. Als Gemüsegärtnermeister und Experte für den Freilandgemüsebau hat er einen genauen Blick dafür wie sich Klima- und Witterungsveränderungen auf den landwirtschaftlichen Anbau auswirken. Er engagiert sich seit langem für Alternativen zur profitorientierten Wirtschaftsweise.

 

MODERATION

Bettina van Suntum ist Mitglied im Aufsichtsrat von KoLa Leipzig, Klimaschützerin und Juristin.

Dieses Vorhaben wird gefördert von:

EPLR

Geplant ist: ein modernes Niedrigenergiegewächs-haus zur nachhaltigen Produktion von Frucht-gemüse mit einer funktional ausgestatte-ten Innenwirtschaft so-wie effizienter Be-wässerungstechnik und eine Richthalle für die Aufbereitung und La-gerung des Gemüses.

Förderung über die Richtlinie “Natürliches Erbe”. Gefördert wird die Anlage von Hecken und Feldgehölzen.
Artistic_For_Combinations_kleiner

Förderungen für Genossenschaften als immaterielles  UNESCO-Weltkulturerbe

csm_Logo-Nachhaltiges-Leipzig_6403ec03ec
mitmachfond
Logo_Social_Impact_Lab_Leipzig-1024x631
Die KoLa Leipzig eG befindet sich im Öko-Zertifizierungsverfahren von:
de_logo_abcert_oeko_vlog