KoLa Leipzig auf der Iss-Gut Die Genossenschaft kocht.

Am Montag, dem 4.11. ab 14:30 kochen Jan-Felix, ich und Alex – unser Koch in der Landhausküche auf der ISS GUT Leipzig: Thema: Die Genossenschaft kocht! Kein eigenes Süppchen. Auftakt Bioregionale Gemeinschaftsverpflegung ab 2020.

Besucher*Innen sind eingeladen zum mitkochen. Mit Headset stellen wir KoLa Leipzig und die solidarische Landwirtschaft vor. Ziel: Bioregionale Produkte in Schulkantinen, Mensen und andere Großküchen zu bekommen. In München, Rheinland-Pfalz, Bremen, Freiburg und mittlerweile auch Berlin wird die bioregionale Gemeinschaftsverpflegung schon stark gefördert. Preiskalkulationen in München im Rahmen des Tollwood Pilotprojekts “Bio für Kinder” haben übrigens ergeben, dass die bioregionalen Gerichte nur 16,57 % mehr kosten als klassisch konventionelle. Wir wollen auf jeden Fall, dass gesunde und ökologische Ernährung erschwinglich bleibt. Wie schön wäre daher auch ein solidarisches Preissystem á la Bietrunde in der Gemeinschaftsverpflegung. Die, die mehr zahlen können zahlen mehr, die, die weniger zahlen können zahlen weniger. Hauptsache am Ende reicht es für den ökologischen Anbau & für faire Löhne für GärtnerInnen und auch die KöchInnen.

Dieses Vorhaben wird gefördert von:

EPLR

Geplant ist: ein modernes Niedrigenergiegewächs-haus zur nachhaltigen Produktion von Frucht-gemüse mit einer funktional ausgestatte-ten Innenwirtschaft so-wie effizienter Be-wässerungstechnik und eine Richthalle für die Aufbereitung und La-gerung des Gemüses.

Förderung über die Richtlinie “Natürliches Erbe”. Gefördert wird die Anlage von Hecken und Feldgehölzen.
Artistic_For_Combinations_kleiner

Förderungen für Genossenschaften als immaterielles  UNESCO-Weltkulturerbe

csm_Logo-Nachhaltiges-Leipzig_6403ec03ec
mitmachfond
Logo_Social_Impact_Lab_Leipzig-1024x631
Die KoLa Leipzig eG befindet sich im Öko-Zertifizierungsverfahren von:
de_logo_abcert_oeko_vlog